Wir kämpfen fürIhren komplettenSchutz

Einführung einer facettenreichen Partikelschutzstrategie, ausgelegt

für Ihre Arbeitsweise

Brandbekämpfung ist harte Arbeit – wie auch die Aufgabe, Feuerwehrleute vor Karzinogenen und anderen schädlichen Partikeln zu schützen. Bei VIKING konzentrieren wir uns auf die kontinuierliche Entwicklung unserer PartX™ Technologie, einem facettenreichen, flexiblen Ansatz zur Erfüllung komplexer und unterschiedlicher Anforderungen.

In Zusammenarbeit mit Forschern und erfahrenen Feuerwehrleuten, und um mehr Aufmerksamkeit auf die Gefahren durch Schadstoffpartikel zu lenken, ist VIKING bei den weltweiten Bemühungen, diese potenzielle Gefahr für Gesundheit und Wohlbefinden zu bekämpfen – nicht nur für die Feuerwehrleute selbst, sondern auch für ihre Kolleginnen und Kollegen, Familien und Freunde.


Dem Erfolg verpflichtet

Jede Komponente testen wir, bis kein Zweifel mehr besteht, dass wir alles mögliche getan haben, mit den besten heutigen Ansätzen und Materialien.


VIKING PartX suit
VIKING PartX






Die VIKING PartX™ Technologie ist das Ergebnis jahrelanger Entwicklung und Verfeinerung, Nutzung technologischer Fortschritte in den Materialien für persönliche Schutzausrüstungen (PSA), mehrschichtigen Designs und Partikelfilterfunktionen aus aller Welt.

Geben Sie schädlichePartikeln keine Chance

PartX Firmly closed cuffs

Fest geschlossene PartX™ Bündchen

Wir haben die PartX™ Bündchen so gestaltet, dass
möglichst keine Partikel eindringen können und kein unangenehmes Gefühl der Enge am Handgelenk entsteht.

PartX Pant cuffs with special closures

Hosenbeine mit PartX™ Verschlüssen

Partikel neigen dazu, unbemerkt unter dem Saum
einzudringen. Das neue PartX™ Verschlusssystem
minimiert das Eindringen von Partikeln von unten.

PartX Extra protection at waist

Extra Schutz um die Hüfte

Um die Schutzbarriere noch weiter zu verstärken, habenwir ein PartX™ Verschlusssystem um die Hüfte entwickelt, die einen besseren Schutz vor eindringenden Partikeln gewährleistet. Wenn Sie unsere PartX Manschetten gewählt haben, können Sie diesen Verschluss optionaldazu wählen.

Karzinogene und die Feuerwehr

Feuerwehrleute sind während ihrer Arbeit häufig einer Vielzahl bekannter und vermuteter Karzinogene ausgesetzt, und in den letzten Jahren hat die potenziell erhöhte Krebsrate unter Feuerwehrleuten zu einer intensiven Beachtung dieses Problems geführt.

​​​​​​



Der Schutz von Feuerwehrleuten hat Priorität

Weil der Schutz von Menschen den Kern unserer Unternehmensphilosophie ausmacht, war es für VIKING nur ein natürlicher Schritt, nach Wegen zu suchen, die Belastung durch Karzinogene bei den tausenden Feuerwehrleuten zu verringern, die unsere Produkte tragen.


LEST MEHR HIER

SO FUNKTIONIERT DAS SCHUTZKONZEPT

VIKING Guardian Suit




​​​​​​​

VIKING Safety Academy free-fall lifeboat training



​​​​​​​

​​​​​​​


  • Die Außenhaut des VIKING Guardian kann nach einem Einsatz einfach abgenommen werden, wobei das Futter als perfekt tragbare Kleidung für die Einsatzbesprechung und den Heimweg verbleibt.


  • Vor dem Besteigen des Feuerwehrfahrzeugs wird die Außenhaut einfach in einen wasserlöslichen Waschbeutel gelegt. Im Beutel aufbewahrt wird der Kontakt jeglicher Karzinogene und gefährlicher Partikel auf der Kleidungsoberfläche mit Feuerwehrleuten und ihrer Umgebung beim Transport, Waschen, Lagern und anderen Routineaufgaben wirksam verhindert.


  • Auch wenn die Außenhaut abgenommen ist, schützt der Anzug den Träger weiterhin vor den gemäß der NFPA-Norm von 1971 häufigsten gefährlichen Chemikalien.



produkt



VIKING Flammschutzhauben

Das Neueste im Bereich Barriereschutz bei Flammschutzhauben: dreifach geschichtete, leichte Flammschutzhauben, die das revolutionäre DuPont™ Nomex® Nano Flex Material optimal nutzen.

VIKING PartX Hoods

Finde mehr heraus

broschüre



broschüre



dattenblätter